Unsere Katzen
Schöne Bilder und mehr
 
 
 

Album 1

Unsere Katzendame Muscha war eigentlich gar nicht geplant. Aber wie der Zufall es oft will, machte er einen Strich durch unsere Pläne. Unser Sohn verbrachte 2006 während Schulprojekttagen eine Woche beim Tierschutzbund auf der Katzenstation. Dort war es dann wohl beidseitig Liebe auf den ersten Blick. Muscha wollte ihren Platz auf seinen Knien nicht mehr hergeben und verteidigte diesen vehement gegen alle anderen Zimmergenossen. Nach längeren Familiendiskussionen haben wir uns dann enschlossen, Muscha ein neues Zuhause zu geben. Allerdings wurde uns abgeraten, da sie als nicht vermittelbar zu Artgenossen galt. Nichtsdestotrotz wollten wir es versuchen und ihr eine Chance geben. Das Problem lag dann auch nicht auf ihrer Seite, sondern bei unserem damaligen Kater Romeo (mit 18 Jahren verstorben), der sich partout nicht mit ihr anfreunden wollte. Es hat lange gedauert, bis ein für alle Seiten zufriedenstellendes Zusammenleben geglückt ist. Jetzt ist sie unsere Alterspräsidentin, topfit, Freigängerin und die heimliche Regentin im Haus. Obwohl physisch den beiden "Großen" unterlegen, bestimmt sie wo es lang geht und die Kater hören respektvoll auf ihr Kommando.